Inselhopping: Next Stop Waikiki Beach auf Oahu

In der Früh packte ich die Koffer in Kauai zusammen und machte mich auf den Weg zum Flughafen. Nach einem kurzen 30 Minütigen Flug mit Hawaiian Airlines landete ich heute auf der Insel Oahu um die letzten Tage des Hawaii-Urlaubs zu verbringen. In Oahu habe ich kein Mietauto gebucht da es hier gute Busverbindungen gibt bzw. man sich auch im Zentrum Tageweise Autos, Motorräder, Roller etc. ausleihen kann.

Es lohnt sich aber in Oahu vorab einen Flughafentransfer zum Hotel zu reservieren um den besten Preis zu bekommen. Das habe ich leider vergessen und musste vor Ort am Flughafen buchen. Zuerst habe ich mein Glück bei „Go go Shuttle“ versucht. Aber bis ich den Zuständigen für den Bus gefunden habe war das etwas mühsam. Als ich ihn dann endlich fand meinte er ich soll mich in Ruhe hinsetzen, denn er wartet noch auf weitere Fahrgäste. Nach einer halben Stunde war noch immer keine Abfahrt in Sicht. Also ging ich zurück zum Flughafengebäude und buchte bei Speedi Shuttle (Preis für hin und retour $30 pro Person wenn man direkt am Flughafen bucht). Promt war der Bus da und ich konnte zum Hotel fahren. Dieses Unternehmen wirkt seriös und ich war mit dem Service sehr zufrieden.

Nach ca. 20 Minuten Fahrzeit erreichte ich das Hotel Aqua Bamboo Waikiki. Es liegt ziemlich zentral, nur einen Block vom Waikiki Beach entfernt. Die Zimmer sind großzügig ausgestattet und sauber. Es gibt Handtücher für den Strand, Äpfel und Getränke zur freien Entnahme und jede Menge Specials für die Gäste. Ich bin heuer zum dritten Mal hier und bin noch immer zufrieden. Preis/Leistung ist hier absolut in Ordnung.

unadjustednonraw_thumb_394

Nach dem Check-in spaziere ich durch die Stadt. Im vergleich zu den anderen Inseln ist es hier wesentlich trubeliger und erinnert schon wieder an eine Großstadt. Elegante Einkaufsstraßen und sehr viele Touristen sind besonders in Waikiki unterwegs. Asiatische Touristen gibt es hier in Hülle und Fülle.

Anschließend heißt es wieder Sonne tanken am Waikiki-Beach. Hier wird einem nie langweilig. Zahlreiche Surfschulen bieten hier Kurse an und die Asiatischen Badegäste finden immer sehr amüsante Wege um sich vor der bösen Sonne zu schützen.

unadjustednonraw_thumb_390

Abends geht die Sonne um ca. 18:00 Uhr unter. Die Fakeln in der Stadt werden nach Sonnenuntergang von einem Hawaiianer angezündet. Samstag gibt es gleich neben dem Waikiki-Beach eine kostenlose Hula-Show (Beginn 18:30 Uhr).unadjustednonraw_thumb_389

Zum Abendessen gehe ich heute in das Restaurant Duke’s – mein Lieblingslokal auf Oahu. Zu jedem Hauptgang gibt es um $4.- ein Upgrade und man kann zusätzlich bei einem reichhaltigem Salatbuffet essen so viel man möchte.    unadjustednonraw_thumb_39f

unadjustednonraw_thumb_3a1

 

 

 

2016-10-16T10:23:24+02:00

Leave A Comment