Um 04:00 Uhr morgens läutete mich der Wecker aus dem Bett. Anschließend ging es mit Gepäck und Radkoffer zum Flughafen Linz. Es ist hier sehr überschaubar und es reicht vollkommen, wenn man eine Stunde vor Abflug eincheckt. Wie erwartet war es auch heute sehr ruhig ich konnte zügig zum Gate durchgehen.

Reiseantritt nach Hawaii

Der erste Flug: Linz – Frankfurt

Um 06:05 Uhr ging es dann richtig los und der erste Flug meiner Reise startete pünktlich. Angekommen in Frankfurt suchte ich ein nettes Cafe für ein leichtes Frühstück. Mit einem Kaffee und einem Joghurt mit frischen Früchten wurde die Wartezeit auf den Anschlussflug etwas verkürzt. Zu den Preisen: Es war teuer aber sehr gut. Später gab es dann auch noch ein warm gemachtes Focaccia mit Mozzarella, Tomaten, Rucola und Basilikumpesto. Am Weg zum Gate bummelte ich noch durch die Shoppingmeile, und kaufte für den 10-Stunden-Langstreckenflug noch das ein oder andere deutschsprachige Magazin und Wasser.

Focaccia

Entertainment am 10-Stunden-Langstreckenflug nach San Francisco

Mit einem Jumbo-Jet (ein riesiges Doppeldecker Flugzeug) ging es weiter nach San Francisco. Ich hatte vorab Sitzplätze im oberen Deck ganz hinten am Rand reserviert um das Sitzvergnügen etwas zu erhöhen. Hier befindet sich zwar noch nicht die Business Class mit den Comfortsitzen aber man sitzt nur zu zweit nebeneinander und hat etwas mehr Beinfreiheit als normal. Mit Nackenhörnchen, Magazinen, Rätseln, Kaugummis und Wasser bewaffnet gab ich mich also zu meinem Sitzplatz. Als das Flugzeug in der Luft war haben die Stewardessen gleich warme Tücher ausgeteilt, Getränke und Brezerl serviert.

Jumbo Jet

Essen an Board

Da ich Vegetarierin bin habe ich mir vorab ein spezielles Menü für die zwei Speisen auf dem Langstreckenflug vorbestellt. Selbst zwei Tage vor dem Flug war die Bestellung problemlos möglich. Die Auswahl auf der Lufthansa-Homepage ist sehr umfassend. Hier hatte auch ich einmal die Qual der Wahl. Ich entschied mich für „Vegetarisch Orientalisch“ und habe es nicht bereut. Ich bekam immer als erste mein Menü serviert und fand es auch sehr ausgewogen im Vergleich zu den servierten Standardmenüs. Es gab Reis mit Erbsen, Kartoffeln und Linsen mit einer gut gewürzten Orientalischen Sauce. Als Nachspeise gab es ein Joghurt und beim zweiten Menü auch noch einen frischen Fruchtsalat anstelle von Kuchen.

Vegetariesches Menü im Flugzeug

Zeitumstellung 

Ich habe versucht mich schon bei Flugantritt der hawaiianischen Zeit anzupassen. D.h. ich habe anfangs versucht viel zu schlafen und bin dann ungefähr um 07:00 Uhr zu hawaiianischen Zeit aufgewacht. Dann standen Filme, Musik, Zeitschriften und Rätsel am Programm um mir die Zeit bestmöglich zu vertreiben. Das gelang mir dieses Mal gar nicht einmal so schlecht. Mal sehen wie es mir die nächsten Tage mit der Zeitumstellung (12h) geht.

Landeanflug San Francisco

Einreise USA 

Im Flugzeug bekam ich noch die Einreiseerklärung für die USA zum Ausfüllen welches ich in San Francisco beim Bodenpersonal abgeben musste. Als ich aus dem Flugzeug gestiegen bin ging es zur Passkontrolle. Hier werden die Fingerabdrücke von der rechten und linken Hand genommen und ein Foto gemacht. Small Talk mit dem Beamten ist natürlich auch Pflicht bevor es weitergeht.

Dadurch das ich auf meiner Reise in San Francisco das erste Mal amerikanischen Boden unter meinen Füßen hatte mussten alle Koffer vom Band geholt werden, durch den Zoll gebracht werden und dann wieder aufs Förderband gestellt werden. Das klingt jetzt komplizierter als es ist, ging aber recht zügig da zum Glück wenig los war. Wenn man also einen Anschlussflug hat sollte man immer genügend Zeit einplanen um Stresssituationen zu vermeiden.

foto-einreise-usa

Letzter Flug: San Francisco – Kailua Kona

Angekommen in San Francisco waren wieder 3 Stunden Warten angesagt. Ich spazierte durch die Shopping-Meile um mir die Füße zu vertreten und kehrte bei der San Francisco Soup Company ein. Eine köstliche Gemüsesuppe wurde serviert und kostenloses W-lan gab es auch dazu. Jetzt startet dann das Boarding zu meinem letzten Flug und in 5 Stunden erreiche ich dann hoffentlich den kleinen Flughafen in Kailua Kona.

Gemüsesuppe in San Francisco