Eiskalt war der Sand heute am Strand von Panama City Beach in der Früh. Wir zweifelten bereits daran, heute an den Strand gehen zu können und suchten nach einem Alternativprogramm. Eine kurze Recherche im Internet führte uns dann zum Panama City Beach Zoo, nur wenige Meilen von unserem Hotel entfernt direkt neben dem Highway. Laut Internet öffnet der Zoo um 09:30 Uhr. Nachdem Felix noch mit dem Jetlag zu kämpfen hat, waren wir natürlich schon munter, und pünktlich um 09:34 Uhr vor dem Zoo. Ein paar Besucher warteten bereits verkleidet vor dem Einlass. Schnell wuchs die Schlange an – alle Kinder und die meisten Erwachsenen waren verkleidet. Hatten wir etwas übersehen? Es war noch nicht der 31. Oktober und nicht Halloween. O doch! Trick or Treat war angesagt im Zoo, der aus diesem Grund erst um 10:00 Uhr öffnete und mit „Lots of Candies“ die Besucher lockte. „Lots of candies“ sollten es auch werden, dazu aber später mehr.

Happy Halloween

Etwa 13 Dollar Eintritt pro Person waren zu zahlen – Felix zahlte noch keinen Eintritt. Für 10 US Dollar haben wir ein kleines „Futterpaket“ für den Streichelzoo und die Vögel gekauft und dann ging es schon los im Zoo. Noch vor den Affen und Meerschweinchen bekamen wir einen Halloween Sack mit einer Tafel ausgezeichneter Hersheys Schokolade. Und so sollte es weitergehen. Den Eintrittspreis hatten wir mehrfach an Süssigkeiten aufgewogen.

Alligatoren | Zoo World Panama City Beach

Die Alligatoren schwammen in ihrem Teich und warteten bereits auf das Futter der Besucher, der Tiger lag noch in seinem Haus und schlief um diese Zeit, aber die Vögel waren dafür hellwach!

Vögel füttern | Zoo World Panama City Beach

Durch eine Türe konnte man in das Vogelgehege gehen und die Vögel füttern. Auf kleinen Stäbchen waren Sesamkörner mit Honig befestigt, die von den Vögeln aus der Hand gefressen wurden. Wir hätten den ganzen Tag mit Felix im Vogelkäfig verbringen können, aber es gab ja noch viel mehr zu sehen.

Flamingos | Zoo World Panama City Beach

Hasen, Flamingos, Papageien und natürlich der Streichelzoo und die Giraffen. Am Weg durch den Zoo kamen immer wieder Mitarbeiter vorbei und wir konnten die Tiere streicheln. Habe ich schon erwähnt, dass wir auch bei fast allen Tieren Süssigkeiten bekommen haben? Ich glaube schon 😉

Jemals von einer Giraffe geküsst worden?

Ein weiteres Highlight waren die Giraffen. Vor deren Freiluftgehege haben wir uns zwei große Salatblätter geholt und die beiden Giraffen, die Felix sonst nur aus seinem Buch „Die Tiere im Zoo“ kennt gefüttert. Hmmm, das haben sich die beiden Giraffen aber schmecken lassen. Im Streichelzoo warteten dann noch Ziegen, Schweine, Ponnies, Esel, … darauf, gefüttert zu werden. Zeitgleich wäre ein Schildkröten-Rennen gewesen, dass haben wir aber leider nicht mehr geschafft.

Knapp nach Mittag sind wir dann weitergefahren, in den Aquatic Park zum Schwimmen. Ein Schwimmbad mit – je nachdem wie die Leinen gehängt werden – 25 Yards Bahnen oder 50 Meter Bahnen. Heute konnten wir auf den 50 Meter Bahnen unser Schwimmprogramm absolvieren. Und Felix? Der spielte einstweilen am anliegenden Spielplatz. Zu unserer Überraschung war der sehr gepflegte und moderne Spielplatz kostenlos – auch da könnte man einen ganzen Tag verbringen. Wow, wie sehr würden wir uns so etwas zu Hause in Österreich wünschen.